Der Botanische Garten in Singapur

Die Ruheoase inmitten in der Großstadt! Im Herzen Singapurs liegt der wunderschöne Botanische Garten! Das 2015 zum Weltkulturerbe ernannte Blumenparadies ist eine Attraktion für alle Naturbegeisterten! Liebst du Blumen und Pflanzen? Gehört die Orchidee zu deinen Lieblingsblumen? Dann ist diese Sehenswürdigkeit mitten in Singapur das wahre Paradies für dich!

Der Botanische Garten gehört zweifellos zu einer der Attraktionen in Singapur. Er ist einer der schönsten Gärten Asiens und der meistbesuchte botanische Garten der Welt! Jedes Jahr entscheiden sich mehr als 4 Millionen Menschen dafür, dieses wahre Blumenparadies zu besuchen. Du warst noch nicht da? Dann wird es aber höchste Zeit! Dieses Paradies sollte sich wirklich niemand entgehen lassen.

 

 

Der Swan Lake

Der Swan Lake ist eine der Hauptattraktionen im Botanischen Garten von Singapur. Benannt nach der Skulptur von einem Schwanen-Pärchen. Dieser See wurde bereits kurz nach Gründung des Botanischen Gartens angelegt. Früher war er de erste und einzige See für dieses große Gartengelände. Der Swan Lake ist über 1,5 Hektar groß und hat eine Wassertiefe von rund 4 Metern. Riesige Wasserlilien bedecken seine Oberfläche und bieten Lebensraum für unzählige amphibische Tierarten.

Themengärten

Im Botanischen Garten werden dem Besucher viele kleinere Themengärten präsentiert. Im Englischen spricht man nicht umsonst von den “Botanic Gardens Singapore”. Im deutschen ist dieser Begriff meist ungebräuchlich.

Der Botanische Garten Singapur ist eine über 150 Jahre alte, 74 Hektar große Fläche, die zum Erholen und Entspannen einlädt. Sie kann ganz kostenlos besichtigt werden und auf Wunsch kannst Du einen zusätzlichen Park voller Orchideen, einen der Themengärten, gegen eine geringe Gebühr ebenfalls bestaunen. Dort hast du die Möglichkeit über 1000 verschiedene Orchideenarten zu besichtigen und zahlreiche unvergessliche Erinnerungsfotos zu schießen.

Der Orchideengarten

Ein Themengarten widmet sich der Welt der Orchideen. Der Orchideengarten ist ein kleiner separater Park, ein Themengarten im Botanischen Garten, der Eintritt kostet.  “National Orchid Garden” wird der asiatische Orchideengarten im englischen genannt. Er ist der größte Orchideenpark der Welt und mit seiner Artenvielfalt weiß er seine Besucher zu begeistern. Separat vom übrigen Botanischen Garten abgetrennt, gelangt man durch kleine Eintrittsschleusen auf das Gelände. Hier hast Du auch die Möglichkeit Dich zu erfrischen, Getränke oder Souvenirs zu kaufen. Der Eintritt in diesen Teil des Botanischen Gartens ist nicht frei, trotzdem lohnt er sich nicht nur für Orchideen-Liebhaber. Tipp: Möchtest Du diesen Themengarten direkt besuchen? Dann wähle den westlichen Eingang zum Botanischen Garten, das Burkill Gate an Tyersall Ave.

Der Ginger Garden

Der Ginger Garden (Ingwer-Garten) präsentiert dem Besucher mehrere hundert Arten von Ingwerpflanzen und weiteren Pflanzen aus artverwandten Pflanzenfamilien. Der rund ein Hektar große Themengarten läßt den Besucher über eine Vielzahl von Ingwerpflanzen und verwandten Arten in allen Farben und Formen bestaunen und bewundern. So etwas hast Du bestimmt noch nie gesehen! Die vielen unterschiedlichen Pflanzen aus der ganzen Welt sind übersichtlich in Bereiche nach Herkunft unterteilt. Der Eintritt in diesen einmaligen Themengarten ist frei.

Der nahegelegene Wasserfall hat sich als romantisches Fotomotiv gerade bei Brautpaaren etabliert. Praktisch ist auch das Restaurant in unmittelbarer Nähe.

Attraktionen und Konzerte

Der grüne Park bietet zahlreiche Highlights. Seen, Riesenbäume, wunderschöne Blumen, Sträucher, Themengärten, beeindruckende Pflanzen, die nach berühmten Persönlichkeiten benannt werden und vieles mehr. Sogar ein Stück Regenwald kann dort bestaunt werden. Daneben ist, typisch für Singapur, auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zahlreiche kleine Verkaufsstände und Restaurants laden zum Essen und Verweilen ein.

Wenn Du nicht alleine durch den Park schlendern möchtest, sondern unter Anleitung eines Guides, kein Problem. Das ganze Jahr über werden Touren angeboten. Auf diesen zum Teil auch kostenlosen Touren kannst Du den Japanischen Garten, einem besonderen Areal des Botanischen Gartens, kennenlernen. Oder nimm an der Learning Forest Tour teil und erfahre, wo die höchsten Baumarten Südostasiens im Botanischen zu finden sind. 

Du denkst dir jetzt Natur ist ja sehr schön, aber du möchtest auch chinesische Kultur erleben? Auch dies ist hier möglich. Über das ganze Jahr verteilt finden dort immer wieder sehr schöne Konzerte und kulturelle Veranstaltungen statt. Eine Übersicht der aktuellen Events findest Du unter dem Menüpunkt Events auf der Website der Botanic Gardens Singapore.

Das gesamte Gelände ist wie ein Park weitläufig angelegt und bietet eine Oase der Ruhe und Entspannung mitten in der riesigen Metropole Singapur.

Tipp

Früh am Morgen ist noch nicht wirklich viel los in Singapur. Die meisten Geschäfte öffnen nicht vor 10 Uhr, die Straßen sind leer und fast frei von Touristen. Das ist genau die richtige Zeit für den Botanischen Garten von Singapur. Der Botanische Garten öffnet bereits um 5 Uhr morgens und kann den ganzen Tag bis Mitternacht besucht werden. In den frühen Morgenstunden ist die grüne Lunge Singapurs ein wenig kühler und ein Rückzugsort für Jogger und Fitness-Begeisterte. Über die großen Grünflächen laufen die Hunde der ersten Spaziergänger. Tai-Chi-Praktizierende vollführen ihre Bewegungskunst, die vor allem deutliche Bezüge zur Kampfkunst hat und interessant zu beobachten ist. Heute wird Tai Chi in eher zur Erhaltung der Gesund und Steigerung des Wohlbefindens praktiziert.

Um diese Uhrzeit kannst Du die morgendlichen Nebelschwaden zwischen den Regenwald-Bäumen ziehen sehen. Über die Hauptpromenade gelangst Du zu dem Orchideengarten, in dem Du die bunte Sammlung von 1.000 Orchideenarten und 2.000 Orchideenzüchtungen betrachten kannst. Nach dieser kleinen Wanderung durch den Botanischen Garten und den Abstecher durch den Orchideengarten genieße ein typisch traditionelles Frühstück Zum Beispiel ein traditionell lokales Frühstück aus weich-gekochten Eiern, Kaffee und Toast mit Kokos-Marmelade bei Food For Thought (1 Cluny Road, Tanglin Gate).

So erreichst Du den Botanischen Garten

Der Botanische Garten ist sehr leicht zu erreichen. Du hast die Wahl zwischen zahlreichen öffentlichen Busverbindungen oder einem günstigen Taxi direkt vom Stadtzentrum oder von deinem Hotel aus.

Den südlichen Teil des Botanischen Gartens erreichst Du am Besten mit einem der vielen Buslinien. So fährt die Buslinie 564 vom Fullerton Square direkt bis zu der Haltestelle Singapore Botanic Gardens. Diese Bushaltestelle befindet sich vor dem südlichen Eingang. Mit der MRT, der U-Bahn Singapurs, erreichst Du den Botanischen Garten mit der Circle Line (CC) oder der Downtown Line bis zur MRT-Station Botanic Gardens. Die MRT-Station liegt im nördlichen Teil des Botanischen Gartens, an der Bukit Timah Road.

Anschrift
nördlicher Eingang
491 Bukit Timah Road, Singapore 259777
östlicher Eingang
Nassim Gate, 1B Cluny Rd, Singapur 259598
südlicher Eingang
1 Cluny Rd, Singapore 259569
westlicher Eingang
Burkill Gate, 753 Tyersall Ave, Singapur

 

Singapur hat mehr zu bieten als Wolkenkratzer und Shoppping-Malls. Inmitten im Städteleben hast du die Möglichkeit diese wunderschöne Ruheoase zu genießen. Plane für einen Besuch mindestens einige Stunden ein. Achte auf ausreichend Sonnenschutz! Die Sonne in Singapur ist nicht zu unterschätzen. Die UV-Strahlung ist bei Bewölkung nur scheinbar geringer. Daneben solltest Du unbedingt darauf achten, dass Du über den Tag verteilt viel Flüssigkeit zu Dir nimmst. Das gilt ganz besonders für Outdoor-Aktivitäten, wie den Besuch im Botanischen Garten.

Das könnte Dich auch noch interessieren…

Einen Artikel zum Botanischen Garten Singapur findest Du hier:
Der Orchideengarten von Singapur
Als Natur- und Pflanzenfreund wird Dich auch dieser Artikel interessieren:
Gardens by the Bay und die Supertrees.
Menü